Aktionen

Open Lab: Unterschied zwischen den Versionen

Aus exmediawiki

 
(142 dazwischenliegende Versionen von 5 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 +
<pre>
 +
Fachseminar
 +
Hauptstudium und weiterqualifizierende Studien
 +
Dienstag zweiwöchentlich 14:00 – 16:00
 +
erster Termin: Dienstag, 20.04.2021
  
 +
Das "Open Lab" ist offenes Forum, Sprechstunde und Treffpunkt
 +
zur Diskussion gemeinsamer Forschungsschwerpunkte und
 +
aktueller Projekte im exMedia Lab.
 +
Dieses versteht sich weniger als Ort der Bereitstellung
 +
technischer Arbeitsmittel, sondern als innerinstitutioneller
 +
Frei-Raum für soziotechnologische Forschung und ästhetische Experimente.
 +
 +
Im Zentrum stehen individuell sowie gemeinsam entwickelte Workshops,
 +
Experimente und Projektpräsentationen zu Schwerpunkten wie z.B. Elektronik
 +
und Prototyping, DIY, Material und Prozess, biologische Medien und Drucktechniken.
 +
 +
</pre>
 +
=Open Lab Sommer 2021=
 +
Start 20.04. bis auf weiteres online
 +
Dienstag 14-16 Uhr, vierzehntägig
 +
 +
--following are the dates, when we are meeting, additional links, informations, ideas....
 +
feel free to add, remark, complement...
 +
 +
==Termine Sommer 2021==
 +
* '''20.04.'''
 +
Kennenlernen, über eigene Projekte/Pläne und Themen sprechen. <br>
 +
<br>
 +
 +
Assoziationsspiel/Brainstorming mit abschliessender Verkettung einer Reihe unserer zufällig gewählten Wörter:<br>
 +
 +
''flood''
 +
''sorted''
 +
''speculation''
 +
''against''
 +
''immaterial''
 +
''visionary''
 +
''responsibility''
 +
''fragile''
 +
''calendar''
 +
''hair''
 +
''nature-culture divide''
 +
''virtual space''
 +
<br>
 +
<br>
 +
 +
Against all responsibility, the virtual space collided with the immaterial, flooded the speculations and made the whole nature-culture divide fragile. The visionary calendar responded to it by braiding and sorting its hair. (ka)<br>
 +
 +
Sorted immaterial hair in virtual space flood fragile speculation against nature-culture divided visionary (ju)<br>
 +
 +
the immaterial calendar that only exists in virtual space is adding to the nature cuture devide with its speculations about the flood. (ve)<br>
 +
 +
how is the speculation about the responsiblity of the immaterial virtual space for flooding the calender is connected to the fragile hair of the nature-culture devide? (ja)<br>
 +
 +
The visionary wants to make a speculation about the nature-culture divide, however the immaterial calendar of the mind creates a flood of virtual space, which is too fragile to be sorted or disturbed. (jo)<br>
 +
 +
I'm sorting out how responsible i am for the fragility of my hair. (ya)<br>
 +
<br>
 +
 +
for later sessions: other brainstorm techniques could be interesting e.g.
 +
# [[https://andyeklund.com/brainstorm-technique-lotus-blossom/ | lotus blossom]]
 +
<br>
 +
<br>
 +
 +
* '''04.05.'''
 +
[https://exmedia.khm.de/christian-doeller-at-open-lab/ Christian Döller Talk]
 +
<br>
 +
<br>
 +
 +
* '''18.05.''' muss leider ausfallen: stattdessen 11. oder 25.05.
 +
* '''01.06.'''
 +
* '''15.06.'''
 +
* '''29.06.'''
 +
* '''13.07.'''
 +
 +
<br>
 +
<br>
 +
----<br>
 +
<br>
 +
 +
=Open Lab WS 2020/21=
 
Fachseminar Hauptstudium und weiterqualifizierendes Studium
 
Fachseminar Hauptstudium und weiterqualifizierendes Studium
  
 +
Dienstag wöchentlich 11:00 – 13:00
 +
Online and exMedia Lab Filzengraben 8 - 10, 4. OG
 +
 +
--following are the dates when we are meeting, additional some links and informations, what we talked about or what references we collected.
 +
please feel free to add, remark, complement...
 +
 +
==Termine WS 2020/21==
 +
* '''27.10.'''
 +
** Willkommen
 +
** Assoziationsspiel
 +
----
 +
* '''03.11.'''
 +
** Inputs von Studierenden
 +
** talking about works, work in progress and current topics.
 +
 +
some links from this session:
 +
* https://anthology.rhizome.org/transborder-immigrant-tool
 +
or https://hyperallergic.com/54678/poetry-immigration-and-the-fbi-the-transborder-immigrant-tool/
 +
* and martins tip for a specialist actually in cologne, (maybe an opportunity for an excursion, as soon as we can do this kind of things again),
 +
mineral specialist shop of dr. ahmed: http://www.ahmeddr.de/
 +
 +
----
 +
* '''10.11.'''
 +
** Inputs von Studierenden Teil II
 +
Linklist, third hour, open lab 10.11.2020
 +
<br>
 +
mostly out of Verenas presentation, some added during our discussion:
 +
* Anfänge der Arithmetik / beginnings of arithmetics
 +
https://www.sueddeutsche.de/wissen/serie-die-kleinen-grossen-dinge-primzahlen-auf-dem-rechenstab-1.3126298
 +
 +
*beispielhaft Rechenmaschinen bei verschiedenen Sammlungen / examples of computing machinery, seen at different collections
 +
 +
** Gottfried Wilhelm Leibniz, Heinz Nixdorf Museumsforum
 +
https://blog.hnf.de/herr-leibniz-und-seine-rechenmaschine/
 +
 +
** Wilhelm Schickard, Arithmeum Bonn
 +
https://www.arithmeum.uni-bonn.de/sammlungen/rechnen-einst/objekt.html?tx_arithinventory[object]=1400
 +
 +
** zur Geschichte der Frauen in der Informatik, u.a. zu Hollerith und der Statistikmaschine / about the history of women in informatics, e.g. about Hollerith and his statistic machine
 +
https://www.frauen-informatik-geschichte.de/index.php-id=94.htm
 +
 +
** Lochkartensysteme, Hollerith / punch card systems
 +
https://www.hhz.de/das-hhz/herman-hollerith/
 +
 +
* first computer
 +
** about women as computers, book adaption
 +
https://www.netflix.com/de/title/80123775
 +
 +
** Delphine Gardey, "Schreiben, Rechnen, Ablegen"
 +
http://bibkatalog.khm.de/F/JM9XDEJUX8AKD6DDHA6BG44UE14JF8AA6K841JHFSD42QQVL74-20967?func=full-set-set&set_number=040887&set_entry=000004&format=999
 +
 +
** Textielmuseum Tilburg, z. B. historische Webmaschinen / historic weaving machines
 +
https://www.textielmuseum.nl/en/history-and-building/
 +
 +
** Exkursionen ins Undingliche, Publikation aus der experimentellen Informatik (KHM) z.B. mit der Arbeit von Ralf Baecker "Der rechnende Raum" / a publication of the practice and theories connected to experimental informatics (KHM) e.g. about the work of Ralf Baecker
 +
http://bibkatalog.khm.de/F/?request=Code%20und%20Material%3A%20Exkursionen%20ins%20Undingliche&x=0&y=0&func=find-b&adjacent=N&find_code=WRD
 +
 +
** Anleitungen für Zahnrad-/Holzkonstruktionen / instructions for wooden gears and constructions
 +
https://woodgears.ca/
 +
<br>
 +
more about "what is a computer" here: https://exmediawiki.khm.de/exmediawiki/index.php/Rechnen_durch_Handeln
 +
<br>
 +
 +
----
 +
* '''17.11.'''
 +
** 1. Teil von "Was ist ein Computer?" (Verena)
 +
** Emil talks about his constructions and experiments in the KHM-studio in Poll
 +
*** some tips:
 +
**** franz gsellmann weltenmaschine
 +
https://de.wikipedia.org/wiki/Weltmaschine_des_Franz_Gsellmann
 +
**** Murmelbahnen
 +
https://www.youtube.com/watch?v=qxOZbmROfew
 +
**** Janet Cardiff, the killing machine 2007
 +
https://www.moma.org/collection/works/117954
 +
<br>
 +
tbc
 +
----
 +
* '''24.11.'''
 +
** freestyle
 +
** Karin: doing something performative with bigbluebutton: representing binary code (experiment). what is binary code? and its implications in dealing with the digital. ...<br> in addition comparing the binary system to the hexadecimal system. linking it to bits...
 +
<br>
 +
[[Datei:Binär-hexadezimal-dezimal-systeme kl.jpg|mini|center]]
 +
 +
tbc
 +
----
 +
* '''01.12'''
 +
** speaking about poetry machines, text analysis and connecting to language in our works
 +
** links of this week:
 +
https://repl.it/@missingauthor/Poesie-Potentiometer<br>
 +
 +
https://www.mandalka.name/textanalyse<br>
 +
 +
https://www.weblyzard.com/tag-cloud/<br>
 +
 +
http://www.wordle.net/<br>
 +
 +
https://exmediawiki.khm.de/exmediawiki/index.php/Maschinelles_Lesen<br><br>
 +
<br>
 +
Martin zeigt ein Zählsystem aus einem Kassettenrecorder: [[Datei:zählsystem aus kassettenrecorder.png|mini | left]]
 +
 +
----
 +
* '''08.12.'''
 +
**
 +
----
 +
* '''15.12'''
 +
** [https://www.annacomiotto.ch Anna] spricht über ihre Arbeiten und Überlegungen des Umgangs mit Naturmaterialien bzw. Rohstoffen und wie technisch erzeugte/industrielle Materialien vermieden werden können. Diskussion um technologische Komponenten, Budgetverwendung in künstlerischen Projekten und umsichtigen Ressourcenumgang.
 +
** Karin spricht über Myzellen und mycelial drive systems, fiktionale Komponenten in künstlerischer Arbeit und die Zusammenhänge zwischen Fiktion und Wissenschaft (science and fiction). Unter anderem geht es um <br>
 +
"Als Ob" als Ausgangsfrage. Was könnte sein, was wäre, wenn? <br>
 +
Um (Vor)täuschungen und Illusionen... Beispiel/side quest: Anish Kapoors Arbeit Descent into Limbo (1992): Ist es vorhanden, ist es einfach Farbe, oder ein Loch?<br>
 +
https://www.wmagazine.com/story/man-falls-into-anish-kapoor-black-hole-portugal-museum<br>
 +
https://www.frieze.com/article/artist-makes-blackest-black-paint-world-protest-anish-kapoor<br>
 +
<br>
 +
[[Datei:Descent into Limbo (1992), 2018, Serralves Foundation, Porto.jpeg | center |120px]]<br>
 +
<br>
 +
Fragen, die gestellt und nicht beantwortet wurden: Wie lange muss und will man Fiktion ertragen? Wenn Fiktionen sich erfüllen, dann kann es auch beglücken, wie ein Zaubertrick. Was bedeutet das für das empirische Moment und dessen Erfüllung? ...
 +
<br>
 +
<br>
 +
 +
----
 +
FERIEN
 +
-----
 +
 +
=Open Lab WS 2019/20=
 +
Fachseminar Hauptstudium und weiterqualifizierendes Studium
  
 
Freitag wöchentlich 11:00 – 14:00
 
Freitag wöchentlich 11:00 – 14:00
  
Erster Termin 03.05.2019
+
Erster Termin 25.10.2019
 +
 
 +
exMedia Lab Filzengraben 8 - 10, 4. OG
 +
 
 +
 
 +
Das "Open Lab" versteht sich als offenes Forum und Treffpunkt zur Diskussion aktueller Interessen und gemeinsamer Forschungsschwerpunkte innerhalb der Fächergruppe exMedia und darüber hinaus. Im Zentrum des Open Labs stehen Workshops zu experimentellen Methoden, Arbeitsweisen und Techniken, die sowohl von Euch Studierenden selbstorganisiert, als auch von uns Lehrenden sowie eingeladenen Gästen angeboten werden. Die jeweilige Form ist frei gestaltbar. Es kann sich hierbei um einen Kurz-Workshop in der Entstehungsphase handeln, oder auch um ein bereits ausgereiftes Workshopformat. Auch Vorträge, Projektpräsentationen, Diskussionsrunden, Exkursionen o.ä. sind ergänzend möglich.
  
Filzengraben 8 - 10, Labor für Experimentelle Informatik
 
  
 +
Themenschwerpunkte für dieses Semester sind u.a.:
 +
* Künstliche Intelligenz & Maschinelles Sehen
 +
* VR | multiperspektivische Technologien
 +
* Code | Art & Politics
 +
* BioArt &  BioHacking
 +
* Elektronik und Prototyping
 +
* Materialforschung
 +
* Duft bzw. Geruch
 +
* Food & Fermentation
 +
* Permakultur & Hochbeetebau
 +
* Drucktechniken
 +
* DIY- und DIWO-Kulturen
 +
* artist survival hacks
 +
* Eure Themenschwerpunkte
  
Das "Open Lab" versteht sich als offenes Forum und Treffpunkt
 
zur Diskussion aktueller Interessen und gemeinsamer Forschungs-
 
schwerpunkte innerhalb der Fächergruppe exMedia und darüber
 
hinaus. Im Zentrum des Open Labs stehen Workshops zu
 
experimentellen Methoden, Arbeitsweisen und Techniken, die sowohl
 
von Euch Studierenden selbstorganisiert, als auch von uns Lehrenden
 
sowie eingeladenen Gästen angeboten werden. Die jeweilige Form
 
ist frei gestaltbar. Es kann sich hierbei um einen Kurz-Workshop
 
in der Entstehungsphase handeln, oder aber auch um ein bereits
 
ausgereiftes Workshopformat. Auch Vorträge, Projektpräsentationen,
 
Diskussionsrunden, Exkursionen o.ä. sind ergänzend möglich.
 
  
 +
Wer Interesse hat eine Session zu gestalten (mit uns oder auch alleine) meldet sich bitte bei Jacqueline, Christian, Verena oder Karin oder kommt zur ersten Sitzung. In dieser organisieren wir die jeweiligen Termine und geben eine gemeinsame Einführung.
  
Themenschwerpunkte sind u.a.:
 
* DIY-Elektronik und Prototyping
 
* Künstliche Intelligenz & Maschinelles Sehen
 
* Code | Art & Politics
 
* VR
 
* Biologische Medien
 
* Duft bzw. Geruch als Medium
 
* Food & Fermentation
 
* Permakultur & Hochbeetebau
 
* Drucktechniken
 
  
 +
In Verbindung mit dem Open Lab findet in unregelmäßigen Abständen die Vortrags- und Gesprächsreihe "Science Kitchen" statt, in der wir die oben genannten Themenschwerpunkte gemeinsam mit eingeladenen Gästen weiter erörtern.
  
Wer Interesse hat eine Session zu gestalten (mit uns oder auch
+
==Termine WS 2019/20==
alleine) meldet sich bitte bis 03.05. bei Jacqueline, Christian oder
+
* '''25.10.'''
Verena oder kommt zur ersten Sitzung. In dieser organisieren
+
** Willkommen
wir die jeweiligen Termine und geben eine gemeinsame Einführung.
+
** Vorstellung Verena [http://heavythinking.org/ www.heavythinking.org]
 +
** Vorstellung Christian
 +
** Vorstellung Klaus Fritze [https://www.khm.de/~fritze/index.html www.khm.de/~fritze/]
 +
** Vorstellung Anna Comiotto [https://www.annacomiotto.ch/autark_I.php www.annacomiotto.ch]
 +
----
 +
* 01.11. (Feiertag)
 +
----
 +
* '''08.11.'''
 +
** Vorstellung Jacqueline
 +
** Vorstellung Karin
 +
** Ankündigung Workshop mit Stephanie Rothenberg (Verena)
 +
** Teilnehmerliste: bitte vollständiger Name + KHM-Mailadresse eintragen
 +
*** https://pad.dyne.org/pad/#/2/pad/edit/mxbyWDxMtA3Isb-xsCuxxE5W/
 +
----
 +
* '''15.11.'''
 +
** in der Aula findet das Symposium von Prof. Bexte statt: https://www.khm.de/termine/news.4769.symposium-paradoxien-des-finalen/
 +
***09:00 Georg Trogemann: „Das Enden und Verenden von Algorithmen
 +
***10:00 Gabriele Gramelsberger: Asymptotik - Finales Anschmiegen an die Unendlichkeit
 +
** danach ab 11 treffen, besprechen, diskutieren & an Projekten arbeiten...
 +
----
 +
* 22.11. (fällt aus wg. Senat & [https://exmediawiki.khm.de/exmediawiki/index.php/AI@exLabIII#FIfF-Konferenz_2019 KI-Exkursion])
 +
----
 +
* '''29.11.'''
 +
** Präsentation/Workshop/Diskussion (in englischer Sprache) mit [http://stephanierothenberg.com/ Stephanie Rothenberg] zum Thema Ökonomie, Cryptowährungen und den Zusammenhängen von menschgemachten und biologischen Ökosystemen. z.B.: [http://stephanierothenberg.com/trading-systems-bio-economic-fairy-tales/ Trading Systems: Bio-Economic Fairy Tales]
 +
----
 +
* '''06.12'''
 +
** Riso-Workshop mit Jacqueline und Karin
 +
----
 +
* '''13.12.''' - ggf. schon ab 10 Uhr?
 +
** Workshop DNA-Phenotyping – Christian, Verena, Klaus, Matthias Burba (Gast)
 +
----
 +
* '''20.12'''
 +
** (tbc) Workshop – Hannah Noh ?
 +
----
 +
FERIEN
 +
-----
 +
* '''10.01''' - 11-15 Uhr
 +
** Workshop mit Anna Comiotto – SOLARSTROM MIT PFLANZEN <br> [[Farbstoffsolarzellen|Farbstoffsolarzellen]]
 +
----
 +
* '''17.01'''
 +
** Materiathek-Veranstaltung (ganztägig)
 +
----
 +
 
 +
==Workshops und Projekte==
 +
----
 +
===29.11.2019===
 +
====Artist Talk by Stephanie Rothenberg====
 +
<br>
 +
[[Datei:Poster Stephanie.jpg|400px]]<br>
 +
<br>
 +
Stephanie Rothenberg’s interdisciplinary art draws from digital culture, science and economics to explore relationships between human designed systems and biological ecosystems. Moving between real and virtual spaces her work investigates the power dynamics of techno utopias, global economics and outsourced labor. She is Associate Professor and Director of Graduate Studies in the Department
 +
of Art at SUNY Buffalo.<br>
 +
http://stephanierothenberg.com/
 +
----
 +
===06.12.2019===
 +
====Workshop Riso & Drucktechnik====
 +
[[RISO]]<br>
 +
Karin + Jacqueline
 +
----
 +
===13.12.2019===
 +
====Workshop DNA-Phänotypisierung====
 +
<br>
 +
[[Datei:Mail DNA.jpg|400px]]<br>
 +
<br>
 +
'''Workshop mit Matthias Burba (Gast), Dr. Klaus Fritze, Verena Friedrich und Christian Heck'''
 +
 
 +
DNA-Phänotypisierung ist die Anwendung von Verfahren, mit denen auf Basis von DNA-Material Rückschlüsse über das äußere Erscheinungsbild eines Individuums gezogen werden können. Diese sogenannte „erweiterte DNA-Analyse” ist in Deutschland noch verboten, eine entsprechende Gesetzesänderung zu deren zukünftiger Anwendung im Strafverfahren ist jedoch in Planung. Mittels „genetischer Phantombilder“ könnten bald Eigenschaften wie das äußere Erscheinungsbild, Alter sowie die bio-geografische Herkunft von Verdächtigten vorhergesagt werden.  
  
=Termine=
+
In dem dreistündigen Workshop experimentieren und diskutieren wir gemeinsam mit Matthias Burba zu den Möglichkeiten und Grenzen von DNA-Analyseverfahren und deren darauffolgender maschineller Auswertung.
 +
 
 +
'''Matthias Burba''' studierte Jura und Biologie; im Rahmen seiner beruflichen Laufbahn war er u.a. tätig als Justiziar und Leiter der Rechtsabteilung sowie Leiter der Kriminaltechnik der Hamburger Polizei; als Vorsitzender des Unterausschusses Recht und Verwaltung der Innenministerkonferenz sowie als stellvertretender Hamburgischer Datenschutzbeauftragter. <br>
 +
 
 +
'''Mehr Infos unter:''' [[DNA_phenotyping|DNA-Phänotypisierung]]<br>
 +
 
 +
'''Bild:''' Heather Dewey-Hagborg, Probably Chelsea, 2017 (Ausschnitt)
 +
----
 +
Hannah Noh – Keramik-Workshop – 20.12.2019 ?
 +
<!-- Hannah Noh – [[Keramik-Workshop]]  -->
 +
----
 +
 
 +
===10.01.2019===
 +
====Workshop Solarstrom mit Pflanzen====
 +
 
 +
<br>
 +
 
 +
 
 +
[[Datei:poster_workshop@openlab_solarstrom_pflanzen_final.jpg|400px]]<br>
 +
 
 +
 
 +
'''Workshop @ Open Lab mit Anna Comiotto'''<br>
 +
 
 +
Ohne Silizium, dafür mit Hibiskusblüten und Chlorophyll der Weisstanne bauen wir Solarzellen. Der Chemiker Michael Grätzel entwickelte Ende der 1980-er Jahren einen neuen Typ Solarzellen, die Farbstoffsolarzelle (Dye Sensitized Solar Cell).  Wenige Dinge sind zur Herstellung nötig: Pflanzenextrakte, Titandioxid, Graphit, eine jodidhaltige Lösung als Elektrolyt, elektrisch leitend gemachte Glasplatten, etwas Silberleitlack und ein bisschen Kupferlackdraht. Die magische Komponente der Grätzel-Solarzelle sind aber Farbstoffe aus Pflanzen. So eignet sich der in Blattgrün enthaltene Pflanzenfarbstoff Chlorophyll, aber auch die in roten und blauen Pflanzen vorliegenden Anthocyane.  Diese Farbstoffmoleküle, die an Titandioxid-Partikel angelagert werden, absorbieren Licht und setzen bei Bestrahlung die Wanderung von Elektronen in Gang. Nach dem Vorbild der Photosynthese wird Sonnenenergie zu elektrischer Energie.
 +
<br>
 +
<br>
 +
[[Farbstoffsolarzellen|Farbstoffsolarzellen]]<br>
 +
<br>
 +
 
 +
 
 +
----
 +
 
 +
===Nächstes Semester?===
 +
<br>
 +
<big>Christian Kuhtz (angefragt) – DIY Solar- und Windenergie <br></big>
 +
 
 +
[[Datei:Kuthz.jpg|200px|left]]  <embedvideo service="youtube" dimensions="450" alignment="inline">https://www.youtube.com/watch?v=kdiBQyyE7Gs</embedvideo>
 +
----
 +
----
 +
 
 +
=Open Lab SS 2019=
 +
 
 +
==Termine==
 
* '''03.05''' organisatorisches...
 
* '''03.05''' organisatorisches...
 
----
 
----
Zeile 60: Zeile 372:
 
----
 
----
 
* '''07.06.'''
 
* '''07.06.'''
** Workshop [[#Web-Hacking|Web-Hacking]]  
+
** Workshop [[#Web_Hacking|Web-Hacking]]  
 
----
 
----
 
* '''14.06'''  
 
* '''14.06'''  
Zeile 67: Zeile 379:
 
* '''21.06.'''
 
* '''21.06.'''
 
** Workshop [[#Processing|Einführung in Processing]] & [[Neigungsgruppe Medienfassade]]
 
** Workshop [[#Processing|Einführung in Processing]] & [[Neigungsgruppe Medienfassade]]
** ggf. Workshop [[#Arbeiten auf der Kommandozeile|Arbeiten auf der Kommandozeile]]
 
 
----
 
----
 
* '''28.06'''
 
* '''28.06'''
** Workshop [[#Sound Live-streaming|Sound Live-streaming]]
 
 
** Workshop [[#DIY_Interfaces|DIY Interfaces#2]]  
 
** Workshop [[#DIY_Interfaces|DIY Interfaces#2]]  
 
----
 
----
 
* '''05.07'''
 
* '''05.07'''
** Feedback
 
  
=TeilnemerInnen=
+
; Feedback-Runde zu den einzelnen Workshops und Talks.
{| class="wikitable"
+
 
|- style="vertical-align:middle;"
+
; gemeinsamer austausch übers workshop-geben im kulturbetrieb...:
| style="height:100px; width:150px; text-align:center;" | [[Benutzer:Yue|Yue]]
+
** wie sind eure erfahrungen, wie kann es weiter gehen?
| style="height:100px; width:150px; text-align:center;" | [[Benutzer:Jhen|Jacqueline]]
+
** wo gibt es welche möglichkeiten für euch eure workshops weiterzuentwickeln, spaß dabei zu haben und auch geld damit zu machen (projekträume, festivals, etc.)?
| style="height:100px; width:150px; text-align:center;" | [[Benutzer:Florian|Florian]]
+
** was brauche ich dafür (abstracts, projektseite, dokumentation, freunde etc.)?
|- style="vertical-align:middle;"
+
 
| style="height:100px; width:150px; text-align:center;" | [[Benutzer:Rimma|Rimma]]
+
; camilo gibt eine letzte runde [[#DIY_Interfaces|DIY Interfaces#3]] mit Fokus auf "multicasting", bzw. der software "mobmuplat" in Verbindung mit Procesing/PureData, d.h. wer bei zur letzten session noch fragen hat, am freitag kann camilo noch genauer darauf eingehen, aber auch fragen zu DIY-Interfaces#1 und DIY-Interfaces#2 sind willkommen.
| style="height:100px; width:150px; text-align:center;" | [[Benutzer:Sophia|Sophia]]
+
 
| style="height:100px; width:150px; text-align:center;" | [[Benutzer:Priska|Priska]]
+
** ...generell gilt es fragen aller art am freitag zu stellen und gemeinsam zu diskutieren vielleicht sogar zu beantworten...
|- style="vertical-align:middle;"
+
 
| style="height:100px; width:150px; text-align:center;" | [[Benutzer:Jiyun.P|Jiyun]]
+
; christian gibt einen talk über die [[#Arbeiten auf der Kommandozeile|Kommandozeile]] und n bißchen über die Linuxgeschichte generell, sozusagen als kleiner technokultureller einstieg für die linux4artists-workshops von Yannick und mir im nächsten semester im zuge des OpenLabs.
| style="height:100px; width:150px; text-align:center;" | [[Benutzer:Yannick_W|Yannick]]
+
 
| style="height:100px; width:150px; text-align:center;" | [[Benutzer:Soojin|Soojin]]
+
; last but not least, wie geht es weiter? wir werden für nächstes semester das konzept OpenLab weiterentwickeln und freuen uns das mit euch gemeinsam zu tun ^_^)
|- style="vertical-align:middle;"
 
| style="height:100px; width:150px; text-align:center;" | [[Benutzer:Soo_yeun|Soo Yeun]]
 
| style="height:100px; width:150px; text-align:center;" | [[Benutzer:camillo|Camilo]]
 
| style="height:100px; width:150px; text-align:center;" | [[Benutzer:C.heck|Christian]]
 
|- style="vertical-align:middle;"
 
| style="height:100px; width:150px; text-align:center;" | [[Benutzer:Verena|Verena_F]]
 
| style="height:100px; width:150px; text-align:center;" | [[Benutzer:Dawid|Dawid]]
 
| style="height:100px; width:150px; text-align:center;" | [[Benutzer:Taejin|Taejin]]
 
|- style="vertical-align:middle;"
 
| style="height:100px; width:150px; text-align:center;" | [[Benutzer:Katharina|Katharina]]
 
| style="height:100px; width:150px; text-align:center;" |
 
| style="height:100px; width:150px; text-align:center;" |
 
|}
 
  
=Workshops=  
+
==Workshops==
==[[Neigungsgruppe Medienfassade]]==
+
===[[Neigungsgruppe Medienfassade]]===
 
[[Datei:NGMF Logo.gif|rahmenlos|right]]
 
[[Datei:NGMF Logo.gif|rahmenlos|right]]
 
[http://dawidliftinger.com/ Dawid Liftinger] organisiert eine kleine Kooperation mit dem Ars Electronica Center in Linz / Österreich. Studierende der KHM sind eingeladen im September die Medienfassade des Centers in Linz zu bespielen, vielleicht auch während des Festivals vom 5.9. - 9.9.
 
[http://dawidliftinger.com/ Dawid Liftinger] organisiert eine kleine Kooperation mit dem Ars Electronica Center in Linz / Österreich. Studierende der KHM sind eingeladen im September die Medienfassade des Centers in Linz zu bespielen, vielleicht auch während des Festivals vom 5.9. - 9.9.
Zeile 113: Zeile 409:
 
----
 
----
  
==[https://www.khm.de/termine/news.4694.workshop-gender-sound/ Gender & Sound]==
+
===[https://www.khm.de/termine/news.4694.workshop-gender-sound/ Gender & Sound]===
  
 
Workshop mit der Musikerin und Kuratorin [http://www.q-o2.be/en/artist/julia-eckhardt/ Julia Eckhardt].
 
Workshop mit der Musikerin und Kuratorin [http://www.q-o2.be/en/artist/julia-eckhardt/ Julia Eckhardt].
Zeile 128: Zeile 424:
 
----
 
----
  
==DIY Interfaces==
+
===DIY Interfaces===
 
[[File: Controlador_hiroshigue_small.jpg|400px|right]]
 
[[File: Controlador_hiroshigue_small.jpg|400px|right]]
  
Zeile 162: Zeile 458:
 
----
 
----
  
==[[Web-Hacking]]==
+
===[[Web_Hacking|Web Hacking]]===
 +
[[Datei:Hack KHM.gif|400px|right]]
 +
 
 +
Yannick Westphal<br>
  
Yannick Westphal
 
  
----
 
  
 +
'''Workshopseite: [[Web_Hacking|Web Hacking]]'''
  
[[Datei:Hack KHM.gif|miniatur]]
+
----
  
==KHM-Garten==
+
===KHM-Garten===
  
  
Zeile 185: Zeile 483:
 
----
 
----
  
==Sound Live-streaming==
+
===Sound Live-streaming===
 
[[Datei:Streaming_box.jpg|thumb|400px|right|Streaming Box]]
 
[[Datei:Streaming_box.jpg|thumb|400px|right|Streaming Box]]
  
Zeile 204: Zeile 502:
 
----
 
----
  
==Arbeiten auf der Kommandozeile==
+
===Arbeiten auf der Kommandozeile===
 
[[Datei:Debian-desktop.png|400üx|right]]
 
[[Datei:Debian-desktop.png|400üx|right]]
 
'''''Free Libre Open Source Software''''' (FLOSS) wird stets wichtiger für KulturarbeiterInnen, nicht nur wegen der Popularität freier Lizenzen und Webtechnologien.  
 
'''''Free Libre Open Source Software''''' (FLOSS) wird stets wichtiger für KulturarbeiterInnen, nicht nur wegen der Popularität freier Lizenzen und Webtechnologien.  
Künstlerisch-experimentell zu arbeiten jedoch, auf der Kommandozeile, sowie auch Programmierung als Modis digitaler Produktion und Distribution zu wählen
+
Künstlerisch-experimentell zu arbeiten jedoch -auf der Kommandozeile, sowie auch Programmierung als Modis digitaler Produktion und Distribution zu wählen-
erfordert eine andere, kurz gesagt, eine kritischere Medienarbeit als es bei der Verwendung sogenannter Standardwerkzeuge von Adobe/Macromedia und Apple noch der Fall ist.
+
erfordert eine andere, kurz gesagt, eine kritischere Medienarbeit als es bei der Verwendung sogenannter Standardwerkzeuge von Adobe/Macromedia und Apple der Fall ist.
 +
<br>Die UNIX-Kommandozeile wurde eine in unserem Arbeitsalltag allgegenwärtige Schnittstelle, die jedem Computer aus der UNIX-Betriebssystemfamilie gemeinsam ist - ob Webserver, Wireless Router, autonome Robotics, Raspberry Pi, OS X oder GNU/Linux-Laptops.
  
<br>Diese Arbeitsweise bedeutet nicht einfach, Standardtools durch Gimp oder Kdenlive zu ersetzen, nein, besonders die kleinen und esoterischen Tools geben KünstlerInnen Bausteine für die Kreation eigener Medien, statt der vorgefertigten Medienkonzepte industrieller Softwaregestaltungswerkzeuge.  
+
<br>Das Arbeiten auf dieser Ebene bedeutet also nicht einfach, Standardtools durch Gimp oder Kdenlive zu ersetzen. Gerade kleine, von KünstlerInnen selbst geschriebene, die esoterischen Tools, sie geben uns wichtige Bausteine für die Kreation eigener Medien geben, anstatt der vorgefertigten Medienkonzepte industrieller Softwaregestaltungswerkzeuge.  
  
<br>'''Die UNIX-Kommandozeile wurde eine in unserem Arbeitsalltag allgegenwärtige Schnittstelle, die jedem Computer aus der UNIX-Betriebssystemfamilie gemeinsam ist - ob Webserver, Wireless Router, autonome Robotics, Raspberry Pi, OS X oder GNU/Linux-Laptops.'''
 
  
 +
'''''In diesem Workshop führt [https://www.khm.de/lehrende/id.28805.christian-heck/ Christian] elementar in die Arbeitsweisen unter der Oberfläche und jenseits von Graphical User Interfaces ein.'''''
  
'''''In diesem Workshop führt Christian elementar in die Arbeitsweisen unter der Oberfläche und jenseits von Graphical User Interfaces ein.'''''
+
Workshopseite: [[Die_Kommandozeile]]
  
  
 +
----
  
 +
===Processing===
 +
[http://dawidliftinger.com/ Dawid Liftinger]
 +
[[Datei: Processing2.png|800px|center]]
  
 
----
 
----
  
==Processing==
+
=TeilnemerInnen=
[http://dawidliftinger.com/ Dawid Liftinger]
+
{| class="wikitable"
[[Datei: Processing2.png|center]]
+
|- style="vertical-align:middle;"
 +
| style="height:100px; width:150px; text-align:center;" | [[Benutzer:Klaus|Klaus]]
 +
| style="height:100px; width:150px; text-align:center;" | [[Benutzer:Jhen|Jacqueline]]
 +
| style="height:100px; width:150px; text-align:center;" | [[Benutzer:Anna|Anna]]
 +
|- style="vertical-align:middle;"
 +
| style="height:100px; width:150px; text-align:center;" | [[Benutzer:Julia|Julia]]
 +
| style="height:100px; width:150px; text-align:center;" | [[Benutzer:Yannick_W|Yannick]]
 +
| style="height:100px; width:150px; text-align:center;" | [[Benutzer:Soojin|Soojin]]
 +
|- style="vertical-align:middle;"
 +
| style="height:100px; width:150px; text-align:center;" | [[Benutzer:Karin|Karin]]
 +
| style="height:100px; width:150px; text-align:center;" | [[Benutzer:camillo|Camilo]]
 +
| style="height:100px; width:150px; text-align:center;" | [[Benutzer:C.heck|Christian]]
 +
|- style="vertical-align:middle;"
 +
| style="height:100px; width:150px; text-align:center;" | [[Benutzer:Verena|Verena]]
 +
| style="height:100px; width:150px; text-align:center;" | [[Benutzer:Dawid|Dawid]]
 +
| style="height:100px; width:150px; text-align:center;" | [[Benutzer:Friedrich|Friedrich]]
 +
|}
  
 
----
 
----
Zeile 230: Zeile 549:
 
=File-Sharing=
 
=File-Sharing=
 
Link zur Open Lab Cloud: https://noparts.org/nextcloud/index.php/s/SbCzXTj2TWZcZBK
 
Link zur Open Lab Cloud: https://noparts.org/nextcloud/index.php/s/SbCzXTj2TWZcZBK
 +
-> nextcloud?
 +
----
 +
 +
=Einreichmöglichkeiten=
 +
 +
* [https://docs.google.com/spreadsheets/d/1IzrJy084m7j7sBaHORBUP9OoqZ9moueInsRjztL40Rg/edit?fbclid=IwAR1u5mzoAf1ASN_Cy06_UPpyJGdRD8WRsfzFlfZY3y-66zaW_ZNKIXRQoA0#gid=0 List of new media art festivals], Google Doc
 +
* [http://www.lab30.de/ausschreibung-2019 Lab30 Augsburg] Ausschreibung u.a. für das Workshopprogramm
 +
* [https://apply.filmwinter.de/ Stuttgarter Filmwinter] Konditionen für Workshops nicht näher detailliert
 +
* [https://piksel.org/index.php?conference=piksel&schedConf=p19&page=schedConf&op=cfp Piksel Festival – Open Call 2019], Bergen, Norwegen (Deadline 31. Juli)
 +
* [https://www.radical-openness.org/en/amro-2018-unmapping-infrastructure AMRO2020/Linz] first thougts...:
 +
''"a common research project on the topics of ecosystems environmental protection and Internet technologies, with a focus on the impact of data centers on the biosphere in terms of pollution and heat distribution. This research lab is supported and organized by servus.at and runs since summer 2018 till spring 2020.''
 +
 +
''The research is based on the assumption that both digital and analog worlds are based on water. For the digital cloud, a network of servers, water is needed to guarantee fast streaming times, cool data center servers, and deliver power. The water required for this process is captured, heated, cooled and reintroduced into the water cycle, affecting it. The core question is: which are the effects of these material changes of water on the ecosystem? How can we reconsider the equilibrium between the human needs of technology and the resources that are available in nature?''
 +
 +
''Our aim is to rethink the way in which ecological and biosemiotic interactions can be structured, trying to explore the conceptual and aesthetic possibilities of giving “agency” to all the parties sharing the same environment. "''
 +
----
 +
 +
 +
[[Open Lab SS_2019]]
  
 
----
 
----
Zeile 319: Zeile 657:
  
 
</div>
 
</div>
 
  
 
-->
 
-->
Zeile 329: Zeile 666:
 
[[Kategorie:Arduino]]
 
[[Kategorie:Arduino]]
 
[[Kategorie:PureData]]
 
[[Kategorie:PureData]]
 +
[[Kategorie:DIY]]
 +
[[Kategorie:DIT]]
 +
[[Kategorie:Permakultur]]
 +
[[Category:WS2019-20]]

Aktuelle Version vom 6. Mai 2021, 15:11 Uhr

Fachseminar
Hauptstudium und weiterqualifizierende Studien
Dienstag zweiwöchentlich 14:00 – 16:00
erster Termin: Dienstag, 20.04.2021

Das "Open Lab" ist offenes Forum, Sprechstunde und Treffpunkt 
zur Diskussion gemeinsamer Forschungsschwerpunkte und 
aktueller Projekte im exMedia Lab. 
Dieses versteht sich weniger als Ort der Bereitstellung 
technischer Arbeitsmittel, sondern als innerinstitutioneller 
Frei-Raum für soziotechnologische Forschung und ästhetische Experimente.

Im Zentrum stehen individuell sowie gemeinsam entwickelte Workshops, 
Experimente und Projektpräsentationen zu Schwerpunkten wie z.B. Elektronik 
und Prototyping, DIY, Material und Prozess, biologische Medien und Drucktechniken.

Open Lab Sommer 2021

Start 20.04. bis auf weiteres online Dienstag 14-16 Uhr, vierzehntägig

--following are the dates, when we are meeting, additional links, informations, ideas.... feel free to add, remark, complement...

Termine Sommer 2021

  • 20.04.

Kennenlernen, über eigene Projekte/Pläne und Themen sprechen.

Assoziationsspiel/Brainstorming mit abschliessender Verkettung einer Reihe unserer zufällig gewählten Wörter:

flood sorted speculation against immaterial visionary responsibility fragile calendar hair nature-culture divide virtual space

Against all responsibility, the virtual space collided with the immaterial, flooded the speculations and made the whole nature-culture divide fragile. The visionary calendar responded to it by braiding and sorting its hair. (ka)

Sorted immaterial hair in virtual space flood fragile speculation against nature-culture divided visionary (ju)

the immaterial calendar that only exists in virtual space is adding to the nature cuture devide with its speculations about the flood. (ve)

how is the speculation about the responsiblity of the immaterial virtual space for flooding the calender is connected to the fragile hair of the nature-culture devide? (ja)

The visionary wants to make a speculation about the nature-culture divide, however the immaterial calendar of the mind creates a flood of virtual space, which is too fragile to be sorted or disturbed. (jo)

I'm sorting out how responsible i am for the fragility of my hair. (ya)

for later sessions: other brainstorm techniques could be interesting e.g.

  1. [| lotus blossom]



  • 04.05.

Christian Döller Talk

  • 18.05. muss leider ausfallen: stattdessen 11. oder 25.05.
  • 01.06.
  • 15.06.
  • 29.06.
  • 13.07.






Open Lab WS 2020/21

Fachseminar Hauptstudium und weiterqualifizierendes Studium

Dienstag wöchentlich 11:00 – 13:00 Online and exMedia Lab Filzengraben 8 - 10, 4. OG

--following are the dates when we are meeting, additional some links and informations, what we talked about or what references we collected. please feel free to add, remark, complement...

Termine WS 2020/21

  • 27.10.
    • Willkommen
    • Assoziationsspiel

  • 03.11.
    • Inputs von Studierenden
    • talking about works, work in progress and current topics.

some links from this session:

or https://hyperallergic.com/54678/poetry-immigration-and-the-fbi-the-transborder-immigrant-tool/

  • and martins tip for a specialist actually in cologne, (maybe an opportunity for an excursion, as soon as we can do this kind of things again),

mineral specialist shop of dr. ahmed: http://www.ahmeddr.de/


  • 10.11.
    • Inputs von Studierenden Teil II

Linklist, third hour, open lab 10.11.2020
mostly out of Verenas presentation, some added during our discussion:

  • Anfänge der Arithmetik / beginnings of arithmetics

https://www.sueddeutsche.de/wissen/serie-die-kleinen-grossen-dinge-primzahlen-auf-dem-rechenstab-1.3126298

  • beispielhaft Rechenmaschinen bei verschiedenen Sammlungen / examples of computing machinery, seen at different collections
    • Gottfried Wilhelm Leibniz, Heinz Nixdorf Museumsforum

https://blog.hnf.de/herr-leibniz-und-seine-rechenmaschine/

    • Wilhelm Schickard, Arithmeum Bonn

https://www.arithmeum.uni-bonn.de/sammlungen/rechnen-einst/objekt.html?tx_arithinventory[object]=1400

    • zur Geschichte der Frauen in der Informatik, u.a. zu Hollerith und der Statistikmaschine / about the history of women in informatics, e.g. about Hollerith and his statistic machine

https://www.frauen-informatik-geschichte.de/index.php-id=94.htm

    • Lochkartensysteme, Hollerith / punch card systems

https://www.hhz.de/das-hhz/herman-hollerith/

  • first computer
    • about women as computers, book adaption

https://www.netflix.com/de/title/80123775

    • Delphine Gardey, "Schreiben, Rechnen, Ablegen"

http://bibkatalog.khm.de/F/JM9XDEJUX8AKD6DDHA6BG44UE14JF8AA6K841JHFSD42QQVL74-20967?func=full-set-set&set_number=040887&set_entry=000004&format=999

    • Textielmuseum Tilburg, z. B. historische Webmaschinen / historic weaving machines

https://www.textielmuseum.nl/en/history-and-building/

    • Exkursionen ins Undingliche, Publikation aus der experimentellen Informatik (KHM) z.B. mit der Arbeit von Ralf Baecker "Der rechnende Raum" / a publication of the practice and theories connected to experimental informatics (KHM) e.g. about the work of Ralf Baecker

http://bibkatalog.khm.de/F/?request=Code%20und%20Material%3A%20Exkursionen%20ins%20Undingliche&x=0&y=0&func=find-b&adjacent=N&find_code=WRD

    • Anleitungen für Zahnrad-/Holzkonstruktionen / instructions for wooden gears and constructions

https://woodgears.ca/
more about "what is a computer" here: https://exmediawiki.khm.de/exmediawiki/index.php/Rechnen_durch_Handeln


  • 17.11.
    • 1. Teil von "Was ist ein Computer?" (Verena)
    • Emil talks about his constructions and experiments in the KHM-studio in Poll
      • some tips:
        • franz gsellmann weltenmaschine

https://de.wikipedia.org/wiki/Weltmaschine_des_Franz_Gsellmann

        • Murmelbahnen

https://www.youtube.com/watch?v=qxOZbmROfew

        • Janet Cardiff, the killing machine 2007

https://www.moma.org/collection/works/117954
tbc


  • 24.11.
    • freestyle
    • Karin: doing something performative with bigbluebutton: representing binary code (experiment). what is binary code? and its implications in dealing with the digital. ...
      in addition comparing the binary system to the hexadecimal system. linking it to bits...


Binär-hexadezimal-dezimal-systeme kl.jpg

tbc


  • 01.12
    • speaking about poetry machines, text analysis and connecting to language in our works
    • links of this week:

https://repl.it/@missingauthor/Poesie-Potentiometer

https://www.mandalka.name/textanalyse

https://www.weblyzard.com/tag-cloud/

http://www.wordle.net/

https://exmediawiki.khm.de/exmediawiki/index.php/Maschinelles_Lesen


Martin zeigt ein Zählsystem aus einem Kassettenrecorder:

Zählsystem aus kassettenrecorder.png

  • 08.12.

  • 15.12
    • Anna spricht über ihre Arbeiten und Überlegungen des Umgangs mit Naturmaterialien bzw. Rohstoffen und wie technisch erzeugte/industrielle Materialien vermieden werden können. Diskussion um technologische Komponenten, Budgetverwendung in künstlerischen Projekten und umsichtigen Ressourcenumgang.
    • Karin spricht über Myzellen und mycelial drive systems, fiktionale Komponenten in künstlerischer Arbeit und die Zusammenhänge zwischen Fiktion und Wissenschaft (science and fiction). Unter anderem geht es um

"Als Ob" als Ausgangsfrage. Was könnte sein, was wäre, wenn?
Um (Vor)täuschungen und Illusionen... Beispiel/side quest: Anish Kapoors Arbeit Descent into Limbo (1992): Ist es vorhanden, ist es einfach Farbe, oder ein Loch?
https://www.wmagazine.com/story/man-falls-into-anish-kapoor-black-hole-portugal-museum
https://www.frieze.com/article/artist-makes-blackest-black-paint-world-protest-anish-kapoor

Descent into Limbo (1992), 2018, Serralves Foundation, Porto.jpeg



Fragen, die gestellt und nicht beantwortet wurden: Wie lange muss und will man Fiktion ertragen? Wenn Fiktionen sich erfüllen, dann kann es auch beglücken, wie ein Zaubertrick. Was bedeutet das für das empirische Moment und dessen Erfüllung? ...


FERIEN


Open Lab WS 2019/20

Fachseminar Hauptstudium und weiterqualifizierendes Studium

Freitag wöchentlich 11:00 – 14:00

Erster Termin 25.10.2019

exMedia Lab Filzengraben 8 - 10, 4. OG


Das "Open Lab" versteht sich als offenes Forum und Treffpunkt zur Diskussion aktueller Interessen und gemeinsamer Forschungsschwerpunkte innerhalb der Fächergruppe exMedia und darüber hinaus. Im Zentrum des Open Labs stehen Workshops zu experimentellen Methoden, Arbeitsweisen und Techniken, die sowohl von Euch Studierenden selbstorganisiert, als auch von uns Lehrenden sowie eingeladenen Gästen angeboten werden. Die jeweilige Form ist frei gestaltbar. Es kann sich hierbei um einen Kurz-Workshop in der Entstehungsphase handeln, oder auch um ein bereits ausgereiftes Workshopformat. Auch Vorträge, Projektpräsentationen, Diskussionsrunden, Exkursionen o.ä. sind ergänzend möglich.


Themenschwerpunkte für dieses Semester sind u.a.:

  • Künstliche Intelligenz & Maschinelles Sehen
  • VR | multiperspektivische Technologien
  • Code | Art & Politics
  • BioArt & BioHacking
  • Elektronik und Prototyping
  • Materialforschung
  • Duft bzw. Geruch
  • Food & Fermentation
  • Permakultur & Hochbeetebau
  • Drucktechniken
  • DIY- und DIWO-Kulturen
  • artist survival hacks
  • Eure Themenschwerpunkte


Wer Interesse hat eine Session zu gestalten (mit uns oder auch alleine) meldet sich bitte bei Jacqueline, Christian, Verena oder Karin oder kommt zur ersten Sitzung. In dieser organisieren wir die jeweiligen Termine und geben eine gemeinsame Einführung.


In Verbindung mit dem Open Lab findet in unregelmäßigen Abständen die Vortrags- und Gesprächsreihe "Science Kitchen" statt, in der wir die oben genannten Themenschwerpunkte gemeinsam mit eingeladenen Gästen weiter erörtern.

Termine WS 2019/20


  • 01.11. (Feiertag)


  • 15.11.



  • 06.12
    • Riso-Workshop mit Jacqueline und Karin

  • 13.12. - ggf. schon ab 10 Uhr?
    • Workshop DNA-Phenotyping – Christian, Verena, Klaus, Matthias Burba (Gast)

  • 20.12
    • (tbc) Workshop – Hannah Noh ?

FERIEN



  • 17.01
    • Materiathek-Veranstaltung (ganztägig)

Workshops und Projekte


29.11.2019

Artist Talk by Stephanie Rothenberg


Poster Stephanie.jpg

Stephanie Rothenberg’s interdisciplinary art draws from digital culture, science and economics to explore relationships between human designed systems and biological ecosystems. Moving between real and virtual spaces her work investigates the power dynamics of techno utopias, global economics and outsourced labor. She is Associate Professor and Director of Graduate Studies in the Department of Art at SUNY Buffalo.
http://stephanierothenberg.com/


06.12.2019

Workshop Riso & Drucktechnik

RISO
Karin + Jacqueline


13.12.2019

Workshop DNA-Phänotypisierung


Mail DNA.jpg

Workshop mit Matthias Burba (Gast), Dr. Klaus Fritze, Verena Friedrich und Christian Heck

DNA-Phänotypisierung ist die Anwendung von Verfahren, mit denen auf Basis von DNA-Material Rückschlüsse über das äußere Erscheinungsbild eines Individuums gezogen werden können. Diese sogenannte „erweiterte DNA-Analyse” ist in Deutschland noch verboten, eine entsprechende Gesetzesänderung zu deren zukünftiger Anwendung im Strafverfahren ist jedoch in Planung. Mittels „genetischer Phantombilder“ könnten bald Eigenschaften wie das äußere Erscheinungsbild, Alter sowie die bio-geografische Herkunft von Verdächtigten vorhergesagt werden.

In dem dreistündigen Workshop experimentieren und diskutieren wir gemeinsam mit Matthias Burba zu den Möglichkeiten und Grenzen von DNA-Analyseverfahren und deren darauffolgender maschineller Auswertung.

Matthias Burba studierte Jura und Biologie; im Rahmen seiner beruflichen Laufbahn war er u.a. tätig als Justiziar und Leiter der Rechtsabteilung sowie Leiter der Kriminaltechnik der Hamburger Polizei; als Vorsitzender des Unterausschusses Recht und Verwaltung der Innenministerkonferenz sowie als stellvertretender Hamburgischer Datenschutzbeauftragter.

Mehr Infos unter: DNA-Phänotypisierung

Bild: Heather Dewey-Hagborg, Probably Chelsea, 2017 (Ausschnitt)


Hannah Noh – Keramik-Workshop – 20.12.2019 ?


10.01.2019

Workshop Solarstrom mit Pflanzen



Poster workshop@openlab solarstrom pflanzen final.jpg


Workshop @ Open Lab mit Anna Comiotto

Ohne Silizium, dafür mit Hibiskusblüten und Chlorophyll der Weisstanne bauen wir Solarzellen. Der Chemiker Michael Grätzel entwickelte Ende der 1980-er Jahren einen neuen Typ Solarzellen, die Farbstoffsolarzelle (Dye Sensitized Solar Cell). Wenige Dinge sind zur Herstellung nötig: Pflanzenextrakte, Titandioxid, Graphit, eine jodidhaltige Lösung als Elektrolyt, elektrisch leitend gemachte Glasplatten, etwas Silberleitlack und ein bisschen Kupferlackdraht. Die magische Komponente der Grätzel-Solarzelle sind aber Farbstoffe aus Pflanzen. So eignet sich der in Blattgrün enthaltene Pflanzenfarbstoff Chlorophyll, aber auch die in roten und blauen Pflanzen vorliegenden Anthocyane. Diese Farbstoffmoleküle, die an Titandioxid-Partikel angelagert werden, absorbieren Licht und setzen bei Bestrahlung die Wanderung von Elektronen in Gang. Nach dem Vorbild der Photosynthese wird Sonnenenergie zu elektrischer Energie.

Farbstoffsolarzellen



Nächstes Semester?


Christian Kuhtz (angefragt) – DIY Solar- und Windenergie

Kuthz.jpg


Open Lab SS 2019

Termine

  • 03.05 organisatorisches...

  • 10.05.
    • Präsentation Soo Yeun << Präsentation »Clock-Hands«
    • Camilo
    • Präsentation Tae jin << Präsentation »Installation«
    • Dawid << kurze Beschreibung der Projektideen Neigungsgruppe Medienfassade
    • 12.30 Uhr – Präsentation und Orga-Treffen des Projekts KHM-Garten; danach kleiner Rundgang durch den Hof und gemeinsame Weiterarbeit

  • 17.05.

  • 24.05.
    • Workshop Gender & Sound (Anmeldung bis 22. Mai bei Franziska Windisch)

  • 31.05. (Brückentag)


  • 14.06
    • Workshop in der Pfalz im Rahmen des Seminars Kunst & KI



  • 05.07
Feedback-Runde zu den einzelnen Workshops und Talks.
gemeinsamer austausch übers workshop-geben im kulturbetrieb...
    • wie sind eure erfahrungen, wie kann es weiter gehen?
    • wo gibt es welche möglichkeiten für euch eure workshops weiterzuentwickeln, spaß dabei zu haben und auch geld damit zu machen (projekträume, festivals, etc.)?
    • was brauche ich dafür (abstracts, projektseite, dokumentation, freunde etc.)?
camilo gibt eine letzte runde DIY Interfaces#3 mit Fokus auf "multicasting", bzw. der software "mobmuplat" in Verbindung mit Procesing/PureData, d.h. wer bei zur letzten session noch fragen hat, am freitag kann camilo noch genauer darauf eingehen, aber auch fragen zu DIY-Interfaces#1 und DIY-Interfaces#2 sind willkommen.
    • ...generell gilt es fragen aller art am freitag zu stellen und gemeinsam zu diskutieren vielleicht sogar zu beantworten...
christian gibt einen talk über die Kommandozeile und n bißchen über die Linuxgeschichte generell, sozusagen als kleiner technokultureller einstieg für die linux4artists-workshops von Yannick und mir im nächsten semester im zuge des OpenLabs.
last but not least, wie geht es weiter? wir werden für nächstes semester das konzept OpenLab weiterentwickeln und freuen uns das mit euch gemeinsam zu tun ^_^)

Workshops

Neigungsgruppe Medienfassade

NGMF Logo.gif

Dawid Liftinger organisiert eine kleine Kooperation mit dem Ars Electronica Center in Linz / Österreich. Studierende der KHM sind eingeladen im September die Medienfassade des Centers in Linz zu bespielen, vielleicht auch während des Festivals vom 5.9. - 9.9.

Projektseite: Neigungsgruppe Medienfassade


Gender & Sound

Workshop mit der Musikerin und Kuratorin Julia Eckhardt.

Julia eckhardt sokolowsko detail.jpg

Bitte bis 22. Mai anmelden bei Franziska Windisch: windisch@khm.de


In der Umfrage, die der Publikation "The Second Sound" vorausging, wurden Musiker*innen und Klangkünstler*innen zur Rolle befragt, die Gender in einem breiten Sinne auf ihre künstlerische Praxis und ihr Werk hat. Obwohl einhellig bestätigt wurde, dass Persönlichkeit und Lebensumstände Einfluss haben, löste die gleiche Frage zum Teil großen Widerstand aus.

In diesem Workshop soll dieser Frage auf den Grund gegangen werden. Es werden gemeinsam Beispiele von Sound-Werken angehört und in dieser Hinsicht besprochen. Was für eine Person ist der/die Autor*in möglicherweise? Unter welchen Umständen wurde das Werk geschaffen? In welchem es umgebenden kulturellen Kontext? Was sollte bezweckt oder ausgedrückt werden? Auch Werke der Teilnehmer*innen selbst sollen am eigenen Hören der Workshop-Gruppe getestet.

Projektseite: Gender & Sound @ khm.de


DIY Interfaces

Controlador hiroshigue small.jpg


Workshop with Camilo Sandoval in DIY Interfaces for sound, image or interactive installations

  1. a fly-over starting by arduino and serial comunication
  2. then cellphone as MIDI controller and
  3. in then end multiple objects on a network like for example raspberries + laptops synchronized through OSC.

OPTIONAL: It will end up in using the body as interface by using the motion tracking suit.


IMPORTANT:

  • Bring your laptop, your cellphone and the data cable to connect the phone to the computer.
  • On phones Android and IOS are supported.
  • On computers Windows and IOS.

Please download and install the following programs:

  • on your laptop
  1. Processing, for programming visuals and more.
  2. PureData, for programming sound and more.
  3. Arduino, for conneting with physical interfaces.
  4. MobMuPlat, for designing the interfaces for phone/tablet.
  • on your phone download the MobMuPlat App (Android or IOS).


One week before the Lab I will upload some examples that you should also download.


Web Hacking

Hack KHM.gif

Yannick Westphal


Workshopseite: Web Hacking


KHM-Garten

siehe Projektseite: KHM-Garten

verschiedene Aktivitäten über das Semester verteilt...

  • Workshop/Treffen um ein Bewässerungssystem für den Hof Filzengraben 8-10 zu entwickeln
  • Bepflanzung der Baumbeete/Baumscheiben am Peter-Welter-Platz
  • Wasserspeicher ("Ollas") mit dem 3D-Ton-Drucker herstellen?
  • Insektennisthilfen mit der CNC-Fräse herstellen (Idee C. Sievers)?

Sound Live-streaming

Streaming Box

Workshop with Jiyun Park

Technical guide to start sound streaming with mobile equipment and application.

Put each of streaming equipments at different locations.

Programming setting to get all sound streaming and control separately.

  1. Mobile phone (IOS/Android) - download LIVESHOUT
  2. Microphones and pre-amp equipment (not necessary)
  3. Pure data

Arbeiten auf der Kommandozeile

400üx

Free Libre Open Source Software (FLOSS) wird stets wichtiger für KulturarbeiterInnen, nicht nur wegen der Popularität freier Lizenzen und Webtechnologien. Künstlerisch-experimentell zu arbeiten jedoch -auf der Kommandozeile, sowie auch Programmierung als Modis digitaler Produktion und Distribution zu wählen- erfordert eine andere, kurz gesagt, eine kritischere Medienarbeit als es bei der Verwendung sogenannter Standardwerkzeuge von Adobe/Macromedia und Apple der Fall ist.
Die UNIX-Kommandozeile wurde eine in unserem Arbeitsalltag allgegenwärtige Schnittstelle, die jedem Computer aus der UNIX-Betriebssystemfamilie gemeinsam ist - ob Webserver, Wireless Router, autonome Robotics, Raspberry Pi, OS X oder GNU/Linux-Laptops.


Das Arbeiten auf dieser Ebene bedeutet also nicht einfach, Standardtools durch Gimp oder Kdenlive zu ersetzen. Gerade kleine, von KünstlerInnen selbst geschriebene, die esoterischen Tools, sie geben uns wichtige Bausteine für die Kreation eigener Medien geben, anstatt der vorgefertigten Medienkonzepte industrieller Softwaregestaltungswerkzeuge.


In diesem Workshop führt Christian elementar in die Arbeitsweisen unter der Oberfläche und jenseits von Graphical User Interfaces ein.

Workshopseite: Die_Kommandozeile



Processing

Dawid Liftinger

Processing2.png

TeilnemerInnen

Klaus Jacqueline Anna
Julia Yannick Soojin
Karin Camilo Christian
Verena Dawid Friedrich

File-Sharing

Link zur Open Lab Cloud: https://noparts.org/nextcloud/index.php/s/SbCzXTj2TWZcZBK -> nextcloud?


Einreichmöglichkeiten

"a common research project on the topics of ecosystems environmental protection and Internet technologies, with a focus on the impact of data centers on the biosphere in terms of pollution and heat distribution. This research lab is supported and organized by servus.at and runs since summer 2018 till spring 2020.

The research is based on the assumption that both digital and analog worlds are based on water. For the digital cloud, a network of servers, water is needed to guarantee fast streaming times, cool data center servers, and deliver power. The water required for this process is captured, heated, cooled and reintroduced into the water cycle, affecting it. The core question is: which are the effects of these material changes of water on the ecosystem? How can we reconsider the equilibrium between the human needs of technology and the resources that are available in nature?

Our aim is to rethink the way in which ecological and biosemiotic interactions can be structured, trying to explore the conceptual and aesthetic possibilities of giving “agency” to all the parties sharing the same environment. "



Open Lab SS_2019